Unternehmensgeschichte

Wer steckt denn eigentlich hinter dem Großhandel Münzer?

Einige unserer Kunden kennen wir dank langer gemeinsamer Zusammenarbeit persönlich – sei es über Besuche auf Kunsthandwerkermärkten oder im Atelier oder weil wir einmal Besuch von unseren Kunden bekommen. Da wir uns aber auf den Versandhandel konzentrieren, ist es eher der Ausnahmefall, dass Kunden uns direkt aufsuchen!

Nichtsdestotrotz ist es spannend zu wissen, wer da am Telefon bei Fragen oder Bestellungen weiterhilft oder wer eigentlich hinter der Emailsignatur steht.

Unser über 40 Jahre bestehendes Familienunternehmen steckt gerade in einer spannenden Phase: Ein Generationswechsel steht an! Nachdem Ralf und Renate Münzer als Ehepaar den Großhandel zu dem machten, was er heute ist, ist es die Aufgabe der jüngsten Tochter Johanna dem Unternehmen einen Weg für die Zukunft zu bereiten.

 

Der Werdegang des Fachhandels aus dem Münsterland

Im Jahr 1955 erblickten sowohl Ralf als auch Renate in verschiedenen Regionen der damals noch geteilten Republik das Licht der Welt. Die Lebenswege hätten unterschiedlicher kaum ausfallen können: Ralf als Bastler, Tüftler und kreativ Begabter beginnt früh einer Lehre als Werkzeugmacher und lebt ab 1974 in direkter Selbstständigkeit seinen Traum aus, Boote zu bauen. Renate, als jüngste Tochter in eine Pensionsfamilie geboren, macht ihr Abitur und lernt den Beruf der Hotelkauffrau. Die Welt der Zahlen, Analytik und Naturwissenschaft liegt ihr nah und der Wunsch eines Studiums war immer präsent.

Die Idee, diese beiden Fähigkeiten, kreativer Entwicklungsgeist und mathematischer Sachverstand, zusammen zufassen, entwickelte sich mit der Gründung einer Bastelstube im Jahr 1977 im westfälischen Greven. Der Traum vom Boote bauen oder vom Physik-Studium aufgegeben um gemeinsam eine Geschäftsidee zu verwirklichen, die bis heute festen Bestand hat! Na, wenn das keine Leistung ist!

 Aus der Bastelstube wurde ein immer größer werdendes Geschäft, welches bald sowohl Privatkunden als auch Geschäftsleute belieferte. Und mit der privaten Entwicklung, auch Familiengründung genannt, ergab sich für die Bastelstube Münzer eine neue Phase. Die Wochenenden sollten mit den Kindern verbracht werden und nicht samstags im Geschäft stehend und Perlen verkaufend. Die Idee des Versandhandels, der Großhandel Münzer, war geboren!

Mit Messeauftritten und handgefertigten Katalogen begann alles. Bei einem Onlineshop und digital erstellten Katalogen stehen wir heute! Eine Entwicklung die damals kaum abzusehen war. Und die uns zeigt, dass wir nicht wissen was uns in Zukunft erwartet.

Eine schnelllebige, digitale und international vernetzte Welt verändert vieles – nicht immer nur zum Guten! Aber auch nicht alles zum Schlechten.

Nach dem Einstieg der Tochter Johanna, die bereits zum Abiturzeiten wusste, dass sie in die elterliche Firma einsteigen wird, wurde der Webshop dreimal umgekrempelt, Einkaufsprozesse wurden umgestellt, ein Newsletter-Versand wurde etabliert.

Als Unternehmerkind kann man sich manchen Dingen auch einfach nicht verwehren: Hausaufgaben im Büro machen, Kundentelefonate am Mittagstisch annehmen oder ein Schülerjob im elterlichen Betrieb. So auch bei den drei Münzer-Kindern. Und bei Johanna war früh klar, dass der Weg ebenfalls in Richtung Selbstständigkeit gehen soll. Als Grundlage wurde erst eine Ausbildung als Industriekauffrau gemacht und anschließend berufsbegleitend ein Abschluss zur Handelsfachwirtin absolviert. Und das alles in weltweit agierenden Industrieunternehmen. Letztendlich eine spannende Zeit, aber keine die bleiben sollte. Mit vielen verschiedenen Eindrücken und Erfahrungen ging es dann im Oktober 2014 in den elterlichen Betrieb über. Und dies immer noch am Wahlstandort von 1987 – ein kleines, aber feines Dörfchen im Herzen Westfalens.

Und die Vorstellung für die Zukunft?

Ralf und Renate würden sagen, dass es früher auch schön war als die Kunden nur per Fax und Telefon bestellt haben und die Zeiten ein bisschen ruhiger und vielleicht auch sicherer waren.

Johanna würde sagen, dass mit der Digitalisierung doch Produkte viel besser dargestellt und Veränderungen zeitsparender umgesetzt werden können.

Und beides ist nicht falsch! Wir wünschen uns für die Zukunft weiterhin den engen und guten Kontakt zu unseren Kunden mit ehrlichen Worten und der gemeinsamen Entwicklung von Ideen. Und dies kann sowohl digital per Mail oder im Shop als auch weiterhin analog per Telefon, Fax oder Papierkatalog erfolgen!

Die kunsthandwerkliche Affinität des Gründervaters bescherte direkt zu Beginn eine ehrliche Beziehung zu den Kunden – und zwar auf fachlicher und menschlicher Ebene! Der gemeinsame Austausch, sowohl zwischen Kunden und Großhandel, als auch der Austausch der Kunden untereinander, hat eine wunderbar greifbare Normalität, die uns als das was wird tun, gerne machen lässt! Denn was wir und unsere Kunden machen ist nicht nur ein Beruf, sondern viel mehr eine Leidenschaft, eine Berufung mit Herz und Verstand, eine liebegewonnene Tätigkeit.

Mit unseren Mitarbeiterinnen stellen wir uns weiterhin den tagtäglichen großen und kleinen Herausforderungen, all dem Trubel und schönen Überraschungen – und wir freuen uns darauf!

Ihr Großhandel Münzer

 

Ralf Münzer

Ralf Münzer – Geschäftsführer & kreativer Kopf für Neuentwicklungen

  • geboren im Januar 1955 in Berlin
  • ausgebildet als Werkzeugmacher
  • begeisterter Modellbauer und Maler (Acryl, Öl, Aquarell)
  • liebt das Reisen mit dem schicken VW California
  • oder verbringt alternativ seine Zeit mit den mittlerweile 6 Enkelkindern
Renate Koners-Münzer

Renate Koners-Münzer – Buchhaltungs- & Finanzchefin

  • geboren im November 1955 in Nottuln
  • ausgebildet als Hotelkauffrau
  • liest gerne stundenlang & kocht, auch dank ihrer Mama, wie eine Sterneköchin
  • liebt das Reisen mit dem schicken VW California (wie praktisch für Ralf)
  • oder verbringt, wie auch Ralf, gerne Zeit mit den quicklebendigen Enkelchen
Johanna Münzer

Johanna Münzer – Online-Betreuung & Kundenmanagment

  • geboren im Februar 1989 in Greven
  • ausgebildet als Industriekauffrau und Handelsfachwirtin
  • Sportlen (Volleyball, Fitnessstudio), Singen und Zeit mit lieben und lebensfreudigen Menschen verbringen
  • Liebt das Verreisen in ferne Länder oder mit dem tollen VW Bulli (praktischerweise sind die Eltern immer in der Firma, wenn man selber Urlaub hat :-) )